In memoriam David Stahl

Dienstag, 8. Februar 2011 - 14:31

Das Ensemble des Staatstheaters am Gärtnerplatz möchte sich am Samstag, den 12.02.2011 gemeinsam mit dem Publikum an unzählige musikalische und persönliche Begegnungen mit diesem außergewöhnlichen Musiker und Menschen in den letzen Jahren erinnern. Wilfried Hiller schrieb für diesen Anlass eigens das Werk "Der verborgene David" - es ist der Schlussmonolog der Nelly Sachs aus einem David-Projekt von Stefan Ark Nitsche für Mezzosopran, Klarinette in C, zwei Harfen und Schlagzeug.


Ischäm-Aias in Osaka erfolgreich produziert

Dienstag, 1. Februar 2011 - 10:00

Gerade sind Wilfried Hiller, Elisabet Woska und Carl Amadeus Hiller aus Osaka zurückgekehrt, wo am vergangenen Freitag erfolgreich "Ischäm-Aias" mit dem Bunraku-Rezitator Takemoto Chitosedayu, Shamisen-Spieler Toyozawa Tomisuke nach einer intensiven Probenphase vom TV-Produktionsteam NIGHTFROG unter der Leitung von Benedict Mirow aufgezeichnet wurde.


Ophelias Schattentheater mit dem Henschel Quartett

Donnerstag, 30. Dezember 2010 - 0:51

Zum Jahresende hat Wilfried Hiller das Werk OPHELIAS SCHATTENTHEATER für Erzählerin, Streichquartett und japanische Trommeln fertig gestellt. Uraufgeführt wird diese verzaubernde Geschichte von Michael Ende mit Elisabet Woska (Erzählerin), dem Henschel Quartett und Carl Amadeus Hiller und Thomas Sporrer (japanische Trommeln) am 17.04.2011 im Rahmen des Hiller-Festivals im Gasteig München.


Ischäm-Aias in Japan und Deutschland

Donnerstag, 30. Dezember 2010 - 0:37

Wilfried Hiller wird im Januar 2011 mit einem Fernsehteam nach Osaka reisen, um das im Sommer 2010 auf einer griechischen Insel komponierte Drama ISCHÄM-AIAS für einen Bunraku-Sänger, einen Shamisen-Spieler und japanische Schlaginstrumente am Ort der Inspiration, im traditionsreichen Bunraku-Theater in Osaka zu erarbeiten.

Es ist nun zwanzig Jahre her, dass Wilfried Hiller mit seiner Frau nach Japan eingeladen war, um im Bunka Kaikan in Tokyo die Erstaufführung seines Monodrams IJOB herauszubringen.


Traumfresserchen an der Wiener Staatsoper

Freitag, 3. Dezember 2010 - 13:46

Das Traumfresserchen ist an der Wiener Oper bereits ein beliebter Klassiker - deswegen wurde das Werk von Wilfried Hiller und Michael Ende in der Inszenierung von Michael Sturminger auch diesen Winter wieder auf den Spielplan gesetzt. Wer das Traumfresserchen allerdings live dort erleben will, muss sich in Geduld üben - alle Veranstaltungen sind bereits ausverkauft, für einige Veranstaltungen gibt es noch Stand-by-Tickets zu haben...