Momo (2018)

„Was ist, wenn meine Zeit abgelaufen ist?“ „Dann gehst Du durch die Zeit zurück … weit fort von hier, wo die Musik herkommt.”

Mit diesen Worten schläft Meister Hora ein und die Zeit der Welt bleibt stehen. Nur Momo findet einen Weg durch den Stillstand: Sie überwindet die grauen Herren, in deren Zigarren die Lebenszeit der Menschen verbrennt, und sprengt mit der Zeitblume das Kontor der Zeitsparkasse.

Wilfried Hiller hat seit jeher der Oper klassischen Stils misstraut und ungewöhnliche Instrumentierungen gesucht. Für die erste Begegnung Momos mit der weisen Schildkröte reichen ihm eine Oboe d’amore, ein leiser Beckenwirbel und das Pizzicato der Celli. Die grauen Herren erklingen im kalten Glanz eines Orgelclusters. Erst in der Niemals-Gasse, wenn Momo von den grauen Herren verfolgt wird, hämmert das ganze Orchester im dreifachen Fortissimo. Meister Hora ist keine Einzelperson, sondern wird vom Chor verkörpert. Für Momo sieht der Komponist eine Schauspielerin vor.

Die Vertonung des Romans von Michael Ende ist die Fortsetzung einer langjährigen künstlerischen Partnerschaft, die auch nach dem Tod des Schriftstellers 1995 nicht zerbrochen ist. In Gigi, dem Liedermacher, hat Hiller ein liebevolles Porträt seines Freundes gezeichnet. Bei ihren Arbeitstreffen sang Ende Melodien, die der Komponist notierte. In den Pizzicati der Celli und Bässe zitiert Hiller die Gitarre, die der Schriftsteller mit zwei Fingern zupfen konnte.

Komponist: 
Wilfried Hiller
Librettist: 
Wolfgang Adenberg
Dichter der Textvorlage: 
Michael Ende
Widmung: 
Antje Tesche-Mentzen
Uraufführung: 

17.12.2018 Staatstheater am Gärtnerplatz, Regie: Nicole Claudia Weber

Besetzung: 
Schauspieler, Sänger, Orchester
Orchesterbesetzung: 

2 (2. auch Picc.) · 0 · Ob. d’am. · 2 · 0 - 3 · 2 · 0 · 1 - S. (P. · Glsp. · Zimb. · Vibraphonplatte [h''] · Balinesischer Muttergong · Trgl. · 3 Beck. · Bell-Tree · Tamt. · 18 nordindische Klangschalen · kl. Tr. · gr. Tr. · 2 Bong. · 2 Shime · Metallratsche · Ratsche · Guiro · Zanza · Templebl. · 4 Woodbl. · 3 Mar. · 2 Okedos · Odaiko · Hyoshigi · 3 Geophone · 4 Weingläser · Klangstein aus Jade) (4 Spieler) - Hfe. · Klav. (auch Cel. und Org.) - Str.

Personenbesetzung: 

Momo · junge Schauspielerin, singt nur im Finale ein einfaches Lied - Gigi, Liedermacher · lyrischer Tenor - Beppo, älterer Straßenkehrer · Spielbariton - Sieben graue Herren · Koloratursopran, Mezzosopran, Alt, Tenor, Bassbariton, Bariton, Bass - Meister Hora · gemischter Chor und ein Kind (Sprechrolle) - 5 Kinder · 2 Soprane, 2 Mezzosoprane, 1 Alt - Bibigirl. sprechende Puppe · Soubrette - Herr Fusi, Friseur · Bariton - Lehrjunge · Sprechrolle - Nicola, Maurer · Bariton - Nino · Bariton - 2 Frauen · Mezzosoprane - Junge mit einem Vogel im Käfig · Sprechrolle

Verlag: 
Schott Verlag Mainz
Aufführungsdauer: 
120min
Kompositionsjahr: 
2017-2018
Aufführungsmaterial: 
Schott Verlag Mainz
Bildrechte: 

Christian Zach - Staatstheater am Gärtnerplatz

Video: 
See video