Hiller-Festival - seit 23.03. im Gasteig München

Dienstag, 22. März 2011 - 0:34

Am Mittwoch, den 23.03.2011 fand die Eröffnung des Hiller-Festivals im Gasteig München statt - mit der Eröffnung der Ausstellung zum Werk des Komponisten, die Elisabet Woska bildgewaltig in Szene gesetzt hat (bis zum 19.04. in der Glashalle täglich von 08 bis 22 Uhr, Eintritt frei).

 

Bundesfinanzminister a.D. Dr. Theo Waigel, Brigitte von Welser (Geschäftsführerin des Gasteigs), Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers und Prof. Martin Maria Krüger hielten eine Laudatio zu Ehren Wilfried Hillers. Der erste Talk - mit Wilfried Hiller, Heinz-Dieter Reese und Elgin Heuerding - widmete sich dem Thema "Musik kennt keine Grenzen". Im Anschluss wurde in der Black Box die Produktion "Ischäm-Aias" gezeigt - ein abenteuerliches Cross-Over-Projekt mit Bunraku-Rezitator Takemoto Chitosedayu über den altgriechischen Sagenhelden Aias. Tenor Hubert Nettinger glänzte zum Abschluss des Abends als an Gott zweifelnder Ijob, begleitet von Elisabet Woska als Ijobs Weib, mit Schlagzeug- und Klavierbegleitung unter der musikalischen Leitung von Wilfried Hiller.

Die künstlerischen Leiter des Hiller-Festivals, Elisabet Woska und Carl Amadeus Hiller, freuen sich auf Ihren Besuch bei allen weiteren Veranstaltungen im Gasteig München, die bis zum 19.04. fast täglich stattfinden. Tagesaktuell finden Sie als Video die interessantesten Eindrücke des Festivals hier auf unserer Homepage unter "Stimmen - Gespräche" und "Stimmen - Werke".

Karteninformationen und eine Programmübersicht zum Festival finden Sie hier:

>> mehr Informationen

Bookmark and Share