Die Entstehung vom "Flaschengeist"

Mittwoch, 22. Januar 2014 - 22:32

Wilfried Hiller hat die Enstehung des "Flaschengeistes" in Tagebuchaufzeichnungen festgehalten - sie zeichnen ein sehr persönliches, detailliertes Bild von der Arbeit an dem Werk, das den Leser dem Komponisten über die Schulter blicken lässt. Hiller hatte bereits 1969 begonnen, sich mit dem Thema zu beschäftigen, zuerst zusammen mit dem Buchautor und Librettist Michael Ende.


Einführungsmatinee zu "Der Flaschengeist"

Sonntag, 5. Januar 2014 - 1:29

Am 12. Januar gibt das Gärtnerplatztheater in der Einführungsmatinee im Akademietheater einen Einblick in die Uraufführung des Singspiels für die ganze Familie von Wilfried Hiller und Felix Mitterer DER FLASCHENGEIST.


Wilfried Hiller Schirmherr bei "Stille Nacht"

Sonntag, 8. Dezember 2013 - 17:01

Wilfried Hiller ist Schirmherr der Oper "Stille Nacht", die im Rahmen des Bad Hindelanger Weihnachtsmarktes uraufgeführt wurde. Die Gründerin des Weihnachtsmarktest und Autorin und Regisseurin des Stücks, Brigtte Weber, hatte Hiller zu den ersten Aufführungen nach Bad Hindelang eingeladen. Marco Herstenstein und Ludwig Thomas komponierten die Musik zu dem Werk, das fünf mal für ein ausverkauftes Haus sorgte und auch in den kommenden Jahren am Weihnachtsmarkt aufgeführt wird.


Opernwerkstatt mit dem Staatstheater am Gärtnerplatz

Donnerstag, 14. November 2013 - 19:30

Das Motiv des in einer Flasche gefangen gehaltenen Geistes ist alt und stammt ursprünglich aus dem orientalischen Märchenfundus. Die heute bekannteste Erzählung ist sicherlich »Aladin und die Wunderlampe«, danach folgt gleich Robert Louis Stevensons »Der Flaschengeist« (»The Bottle Imp«) aus dem Jahr 1893. Der schottische Schriftsteller, der mit Büchern wie »Die Schatzinsel« und »Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr.


Symposium "Buch der Sterne" in St. Moritz

Samstag, 31. August 2013 - 12:52

Wilfried Hillers Buch der Sterne, ein Klavierzyklus für 88 Sternbilder am Firmament – in Anlehnung an die 88 Tasten des Klaviers – steht im Mittelpunkt dieses 3tägigen Symposiums. Wilfried Hiller führt die Teilnehmenden in sein Buch der Sterne ein, analysiert die einzelnen Stücke in Bezug zu den Sternbildern und ihren Positionen und unternimmt anregende Exkurse in die Gedankenwelt grosser Astronomen und ihre Bezüge zur Musik.