Vokalwerke

Hoffnung (2017)

Umspielungen einer Skulptur von Antje Tesche-Mentzen nach Texten von Winfried Böhm
für Violine, Harfe, Sopran, 2 Schlagzeuger und gemischten Chor
Uraufführung am 18. März 2017 Würzburg, Neubaukirche (D) · Arabella Steinbacher, Violine; Andreas Mildner, Harfe und Knotenharfe · Dirigent: Matthias Beckert · Monteverdichor

Schöpfung (2017)

Text von Stefan Ark Nitsche unter Verwendung der Übersetzung des Buches Genesis von Martin Buber - im Spiel mit einem Mosaik und Skulpturen von Antje Tesche-Mentzen
für Vokalquintett (Ct2TBarB), Violine, Harfe, Celesta und Schlagzeug
Auftragswerk der Katholischen Akademie in Bayern
Franziska Strohmayr (Violine), Die Singphoniker, Drumaturgia, Irmgard Gorzawski (Harfe)

Gaia (2015)

nach der gleichnamigen Bronzeskulptur von Antje Tesche-Mentzen - für eine singende, tanzende und trommelnde Sopranistin

Gedankensplitter (2013)

nach Texten von R.S. Thomas, übersetzt ins Deutsche von Kevin Perryman
für Sopran, Klarinette, Weinglas, Semanterion und stummes Klavier
Uraufführung am Karfreitag 2013 - Elisabet Hiller-Woska gewidmet

Video ansehen

Theresienstädter Tagebuch (2013)

Ein Liederzyklus für Kinderchor und Instrumentalensemble
Texte von Alexander Jansen
nach Dokumenten von Kindern aus dem Konzentrationslager Theresienstadt

Uraufführung: February 13, 2013 Würzburg, Museum am Dom (D) · Conductor: Alexander Rüth · Mitglieder der Würzburger Domsingknaben und der Mädchenkantorei am Würzburger Dom · Staging: Hermann Schneider · Bilder und Installation: Yehuda Bacon · Costumes: Hermann Schneider · Stage design: Hermann Schneider
Dauer: 25 Minuten

>> Noten bestellen

Ischaem-Aias (2011)

Fragmente aus Dramen von Sophokles
Für traditionellen japanischen Bunraku-Rezitator, Shamisen-Spieler und O-Daiko (japanische Fasstrommel)
Geschrieben für Takemoto Chitosedayu, Rezitator am Nationalen Bunraku-Theater Osaka
Dauer: 25 Minuten

Cappella Sistina (2010)

Römische Fresken
Die mitreißende Interpretation von Texten eines Genies: aus den Sonetten Michelangelo Buonarottis, der die berühmte Sixtinische Kapelle im Vatikan ausmalte. Für Sopran, Quartetto lontano und Orchester.

Rilke Zyklus … des einen Weges blasser Streifen (2010)

Zyklus nach Rainer Maria Rilke und Marc Chagall. Einsamkeit – Pietá – Sarabande – Eurydike (für Klavier solo) – Nachklang. Für Mezzosopran, Viola d’amore und Harfe.

Gilgamesch (2002)

für Bariton, Violine, Klavier, Schlagzeug und Streicher

Michael-Ende-Liederbuch (2002)

für Mädchenchor, Violoncello und Schlagzeug