Video spezial: "Buch der Sterne"

Als Wilfried Hiller im Jahr 1996 zum ersten Mal das Haus betrat, das seine Frau auf der kleinen Insel Phournoi im ägäischen Meer gebaut hatte, faszinierte ihn das Ambiente: das weite rauschende Meer, der Gesang der Zikaden tagsüber und nachts der Sternenhimmel, den wir in den Großstädten wegen der Lichtüberflutung nicht mehr wahrnehmen können. Die Sterne waren zum Greifen nahe. Sie fielen dem Komponisten buchstäblich auf den Kopf. Damals vertiefte Hiller seine Liebe zur Astronomie. Als ihm eines Nachts bewusst wurde, dass der nördliche und der südliche Sternenhimmel aus 88 Sternbilder besteht und das Klavier 88 Tasten hat, wusste Hiller sofort, dass das kein Zufall sein kann. Er begann im Laufe der Jahre, die Sterne vom Himmel zu holen und auf die Klaviertasten zu legen. Jedem der 88 Sternbilder ist ein bestimmter Ton des Klaviers zugeordnet, die Tierkreiszeichen sind in den Zyklus eingebettet und vom D 1 ARIES bis zum C 4 AQUARIUS im aufsteigenden Quintenzirkel angeordnet. Einige Sternbilder, die eine gemeinsame Geschichte erzählen, sind in einem Stück zusammengefasst: So entstanden letztendlich 72 Sternkompositionen für die 88 Sternbilder.

Das BUCH DER STERNE ist bei celestial harmonies auf Doppel-CD erschienen und auch als Deluxe-Version (mit Partitur) im Handel erhältlich. Wir präsentieren Ihnen hier Ausschnitte aus einem Konzert mit Silke Avenhaus in der Black Box München im März 2011.

Die Ralisation der Videos erfolgte mit freundlicher Unterstützung der Pro Musica Viva Strecker-Daelen Stiftung und Hirmer.

>> Doppel-CD bestellen

See video
Sagittarius
See video
Leo Minor
See video
Pictor
See video
Delphinus
See video
Perseus und Andromeda
See video
Eridanus - Fluß der Tränen
See video
Ara - Die Perle von Chrysomilea
See video
Tauros - Der verliebte Stier
See video
Bootes - Ochsentanz
See video
Crux - Kreuz des Südens
See video
Apus - Der Paradiesvogel Alastair
See video
Ursa Maior - Stern der Sehnsucht