Das Traumfresserchen (1991)

Ein Singspiel in 7 Bildern und 6 Zwischenspielen 

In Schlummerland ist König, wer am besten schläft. Kein Problem für Prinzessin Schlafittchen und ihre Eltern: Im Keller des Traumpalastes wohnt das Traumfresserchen und hütet die Träume. Bis Schlafittchen es stört. Das Traumfresserchen sagt adieu, und aus ist es mit der Nachtruhe Es droht eine Revolution – wenn das Traumfresserchen nicht wiedergefunden wird ...

Komponist: 
Wilfried Hiller
Dichter der Textvorlage: 
Michael Ende
Uraufführung: 

17. Februar 1991 Bremen, Bremer Theater

Orchesterbesetzung: 

1 (auch Picc.) · 0 · 2 (1. auch Altsax., 2. auch Bassklar. u. Altsax.) · 1 - 0 · 2 · 2 · 1 - S. (Trgl. · Cymb. · Beck. · Hi-hat · Tamt. · Tomt. (tief) · Rührtr. · 2 Bong. · 2 kl. Tr. · 2 gr. Tr. · Donnerblech · Bell-Tree · Röhrengl. · Guiro · 2 Peitschen (hoch/tief) · kl. Ratsche · Clav. · 2 Mar. · 2 Holzbl. · Vibra-Slap · Flex. · Lotosfl. · Weingläser · 3 Spieldosen · Metronom · Löwengebrüll · Windmaschine · Zanza · Xyl. · Marimba · Vibr.) (2 Spieler) - Hfe. · Klav. (auch Cel.) - Orgel (auf Tonband) - Str.

Personenbesetzung: 

Das Traumfresserchen · Puppe oder Marionette (Tenor im Orchestergraben oder mit Mikrophon hinter der Bühne) - Königin von Schlummerland · Sopran - König von Schlummerland · Baß - Schlafittchen, ihre Tochter · lyrischer Sopran - Drei Bürgerinnen von Schlummerland, Die bösen Träume · Sopran, Mezzosopran, Alt · Drei Bürger von Schlummerland, Drei Ärzte, Die bösen Träume · Tenor, Bariton, Baß

Wilfried Hiller über das Stück:
"Wenn Michael Ende Texte für das Musiktheater geschrieben hatte, rezitierte er sie meist zur Begleitung auf der Gitarre. Er war sicher, daß der Komponist dadurch angeregt werden könnte, auch wenn dieser dann etwas ganz anderes aus der Szene macht. Als ich ihm eines Tages erzählte, daß von einer Szene nur noch ein Satz übrig geblieben sei, meinte er nur: "Wenn es der richtige Satz war, dann ist es ja gut.""

Aufführungsdauer: 
90min
Kompositionsjahr: 
1989-90
Bildrechte: 

Atelier Artner, Linz

Video: 
See video