Die Waldkinder (1998)

Stell dir vor, du hast alles. Keine Wünsche offen. Dann findest du ein Loch in der Gartenmauer und gelangst in eine fabelhafte Waldwelt voller Magie und Phantasie. Fabelhafte, beängstigende und faszinierende Wesen kreuzen deinen Weg. Und auf einmal wird dir klar, dass alles zu haben noch lange nicht alles ist.

Taschenoper II
für eine Sängerin, Klarinette, Harfe und Schlagzeug?
Text von Rudolf Herfurtner

Komponist: 
Wilfried Hiller
Librettist: 
Rudolf Herfurtner
Uraufführung: 

23. April 1998 München, Zerwirkgewölbe · Dirigent: Constantinos Carydis · Inszenierung: Ana von Stegmann-Haffter · Bühnenbild: Yvonne Henze-Hentschel · Kostüme: Bärbel Krause?

Orchesterbesetzung: 

Die Waldkinder: Vogelkind · Klarinette - Wasserkind · Harfe - Höhlenkind · Schlagzeug (Beck. [sehr hoch, mittel, tief] · Buckelgong · 2 Rototoms · gr. Tr. · Claves · Fahrradklingel [auf der Bühne] ·Tempelbl. ·gestimmte Weingläser · Mar. · Waldteufel · Holzbl. · Holzlöffel [auch Metalllöffel möglich] · Zimb. · Röhrengl. · Xyl.)(1 Spieler)

Personenbesetzung: 

Kitti Zitti / Kind / Gartenkind / Spaßmacher / Köchin / Puppendoktor · Sopran

Aufführungsdauer: 
80min
Kompositionsjahr: 
1997-98
Bildrechte: 

Johannes Seyerlein, München