Momo (2002)

In den Ruinen des alten Amphitheaters lebt ein kleines Mädchen: Momo. Da Momo immer Zeit hat und gut zuhören kann, hat sie viele Freunde. Doch plötzlich tauchen graue Herren auf, Zeit-Diebe, die die Menschen zum Zeitsparen überreden. Momo allein durchschaut ihren Zeit-Betrug. Mit Hilfe des Verwalters der Zeit, Meister Hora, und seiner Schildkröte Kassiopeia ergründet sie das Geheimnis der Zeit und macht sich auf den Weg, um den Menschen ihre gestohlene Zeit wiederzubringen.

- Ein zeitkritisches, phantastisches, bilderreiches Spiel um das Geheimnis der Zeit.

1982 begann die langjährige freundschaftliche Zusammenarbeit des Düsseldorfer Marionetten-Theaters mit dem Komponisten Wilfried Hiller. Inzwischen gehören acht Inszenierungen mit Bühnenmusiken Hillers zum Repertoire des Düsseldorfer Marionetten-Theaters, ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Werk Michael Endes.

Komponist: 
Wilfried Hiller
Librettist: 
Michael Ende
Uraufführung: 

Düsseldorfer Marionettentheater 2002